COMOUT-Schulprojekt an der Züri Pride 2019

25 Jahre Zurich Pride

19. Juni 2019

25 Jahre Zurich Pride – und das Team vom COMOUT-Schulprojekt war mitten drin an der Jubiläums-Pride in Zürich. Gemeinsam mit den beiden anderen Schulprojekten «GLL» und «ABQ» demonstrierten wir für mehr Diversität in unserer Gesellschaft.

Text/Bild: Andra Dörig

COMOUT-Schulprojekt an der Züri Pride 2019

COMOUT-Schulprojekt an der Züri Pride 2019

Am 14. und 15. Juni 2019 stand in Zürich alles auf BUNT und REGENBOGENFARBEN. An der diesjährigen Jubiläums-Pride (25 Jahre Zurich Pride) feierten ca. 55’000 Menschen friedlich und setzten sich für das Motto «Strong in Diversity» ein. Einer der Höhepunkte war die riesige Pride-Demonstration am Samstagnachmittag. Über 70 Organisationen und Firmen zogen mit Bannern, Wagen und Musik durch die Strassen von Zürich – vom Helvetia- bis zum Bürkli- und Sechseläuteplatz. Dort fand das offizielle Rahmenprogramm statt – mit unzählig bunten Bühnen, Info-Ständen, ganz viel Kulinarischem und Musik. An dieser Stelle ein ganz grosses Dankeschön an alle Organisator*innen und Unterstützer*innen der Zurich Pride – es war ein grossartiges Festival!

 

«Damit Akzeptanz Schule macht»

Auch wir vom COMOUT-Schulprojekt waren anwesend – und das wieder in guter Tradition mit den beiden anderen Schulprojekten der Deutschschweiz: «GLL» und «ABQ». «Damit Akzeptanz Schule macht» – mit diesem Slogan führten wir unseren gemeinsamen Info-Stand sowie nahmen zusammen am Umzug teil. Wie immer war auch dieses Mal die Zusammenarbeit toll und wertvoll – herzlichen Dank!

Unsere Schulprojekte machen die Vielfalt an sexuellen Orientierungen und Geschlechtsidentitäten in Schulen sichtbar und setzen so ein Zeichen für Toleranz und Akzeptanz. Dazu besuchen lesbische, bisexuelle oder schwule Personen eine Schulklasse oder eine Jugendgruppe und vermitteln Basiswissen zur sexuellen Orientierung. Ebenfalls berichten sie aus ihrem eigenen Leben und schaffen so einen Raum für eine offene Begegnung – mit diesen Zielen:

  • Klischees, Vorurteile und Geschlechterrollen reflektieren
  • Einblick in queere Lebenswelten geben
  • Verständnis für einen Coming-out-Prozess und die damit verbundenen Schwierigkeiten und Gefühle fördern
  • Fragen in einer respektvollen Atmosphäre beantworten