Living Library: Regenbogenvielfalt in St.Gallen

8. Oktober 2020

Am 6. Oktober 2020 fand die erste Living Library im talhof in St.Gallen statt. Ein Anlass mit «lebenden Büchern» aus der LGBTIQA+ Community. Diese lebenden Bücher erzählten Besucher*innen in einem Bistro-Ambiente aus ihrem Leben. Dabei vermittelten sie Wissen und Erfahrungen zu unterschiedlichen sexuellen Orientierungen sowie Geschlechtsidentitäten. Parallel dazu bot die Fachstelle für Aids- und Sexualfragen zusammen mit dem Kantonsspital St.Gallen eine HIV-/STI-Test-Aktion für Jugendliche an.

Text: Predrag Jurisic und Adrian Knecht
Bilder: Jugendinformation tipp

 

Bunte Buchstaben begrüssen einen an diesem grauen Herbstabend beim Eingang des talhofs. Wo sonst Partys und Konzerte die Gäste begeistern, sind es an diesem Abend lebende Bücher, die aus ihrem Leben berichten. Menschen, die pansexuell, non-binär, lesbisch, bi, schwul, trans oder cis-hetero sind.

 

Lebendige Bücher am Bistro-Tisch

Die Living Library ist eine lebendige Bibliothek mit Menschen, die als Buch über sich und ihr Leben erzählen. Am Eingang können sich die Besucher*innen darüber informieren, welche «lebendigen Bücher» an diesem Abend etwas zu erzählen haben. Danach führt der*die Bibliothekar*in den*die Besucher*in zum jeweiligen lebendigen Buch an einen Bistro-Tisch, zur Sofaecke oder an einen Stehtisch.

Einmal bei einem der lebendigen Bücher angelangt können die Gäste Fragen stellen, wie zum Beispiel: «Was ist Pansexualität? Was darf ich mir unter non-binär vorstellen? Wie war dein Coming-out?» Wer nach einem Gespräch noch Lust auf ein anderes hat, steuert das nächste lebendige Buch an.

 

«Solche Anlässe müsste es an den Schulen geben»

Kaum hat die Uhr 19 geschlagen, strömen auch schon die ersten Gäste herein. Zaghaft, aber neugierig suchen sie sich den Weg zu ihrem lebendigen Buch, setzen sich hin und beginnen, sich über die Regenbogenvielfalt zu unterhalten. Das gemütliche Bistro-Ambiente lässt jede Anfangsnervosität verschwinden, sodass sich bald rege Gespräche entwickeln. Bei einem dieser Gespräche sagt ein lebendiges Buch, das selbst cis-hetero ist: «Solche Anlässe müsste es an den Schulen geben.» Diese würden die Gesellschaft weiterbringen und mehr zum gegenseitigen Verständnis und Respekt führen. «Zudem würden solche Veranstaltungen Jugendlichen helfen, eine gesunde Identität und ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln.»

 

Günstige HIV-/STI-Tests für Jugendliche

Die Fachstelle für Aids- und Sexualfragen setzt sich nicht nur für mehr Akzeptanz der LGBTIQA+ Community ein, sondern auch für deren Wohlergehen. Darum hat sie zusammen mit der Infektiologie des Kantonsspitals St.Gallen im Rahmen der Living Library günstige HIV-/STI-Tests organisiert und durchgeführt. Dank der Super-Kampagne der Aids-Hilfe Schweiz und einem Beitrag der Fachstelle für Aids- und Sexualfragen hat der komplette Test für Jugendliche nur 20 Franken gekostet. Regulär kostet ein solcher Test auf HIV, Syphilis, Chlamydien und Tripper 180 Franken. Vom Spezialpreis haben sowohl Männer profitiert, die Sex mit Männern haben, als auch Trans Menschen bis 30 Jahre.

 

Das Organisationsteam ist zufrieden

Nach den Aufräumarbeiten trifft sich das Organisationsteam – zusammengesetzt aus Vertreter*innen der queeren Gruppierungen «otherside» und «buntes Grüppli» – zu einer kurzen Auswertung. Die jugendlichen Veranstalter*innen sind begeistert von der Vielzahl interessierter Besucher*innen und der guten Stimmung im talhof. In wochenlanger Vorbereitung haben die jungen Menschen auf den Abend hingearbeitet und viel Kreativität in das Projekt gesteckt. Nun stellt sich Erleichterung und Freude ein. «Die Gespräche haben mir gut getan», resümiert Jason vom bunten Grüppli. Alle sind sich einig: Die Living Library soll im nächsten Jahr wiederholt werden. Hoffentlich gelingt es, die Hemmschwelle dann noch tiefer anzusetzen und insbesondere Menschen ausserhalb der Community für eine Auseinandersetzung mit Themen des Regenbogens zu begeistern.

Vorschau FM 1 Today zur Living Library

Rückblick zur Living Library in der MANNSCHAFT