Jahresbericht
2023

Aktion «HIV heute» mit Theater und Kantonsspital St.Gallen

Reden über HIV – auch am Theater St.Gallen

15. Mai 2024

So geschehen am Samstag, dem 20. April 2024: Anlässlich einer Aufführung des rockigen Kult-Musicals «Rent» führte die Fachstelle für Aids- und Sexualfragen zusammen mit dem Kantonsspital und dem Theater St.Gallen die Aktion «HIV heute» durch. Zudem konnten sich Besucher*innen kostenlos vor Ort auf HIV testen lassen.

Text: Predrag Jurisic
Beitragsbild: Fachstelle für Aids- und Sexualfragen (AHSGA)

 

Aktion «HIV heute» mit Theater und Kantonsspital St.Gallen

«HIV heute» im Theater St.Gallen (v. l. n. r.): Adrian Knecht (Fachstelle für Aids- und Sexualfragen), Julia Notter (Oberärztin an der Klinik für Infektiologie des KSSG) und Simone Toppino (Assistenzarzt) sprachen mit den Musicalgästen über HIV.

 

Das Musical «Rent» spielt im New York der 1990er Jahre. Im Zentrum stehen junge Künstler*innen, die nach Liebe und Akzeptanz suchen und darauf hoffen, mit ihrer Kunst erfolgreich zu sein. Gleichzeitig ist ihr Leben vom Kampf gegen HIV geprägt. In den 1990ern kam eine HIV-Diagnose einem Todesurteil gleich – so auch im Musical. Die Medizin konnte in dieser Zeit den Ausbruch von Aids nur hinauszögern.

 

Doch was bedeutet HIV heute?

Darüber sprachen Fachpersonen der Klinik für Infektiologie, Infektionsprävention und Reisemedizin vom Kantonsspital St.Gallen (KSSG) und der Fachstelle für Aids- und Sexualfragen mit Besucher*innen der «Rent»-Vorstellung am 20. April. Dazu Oberärztin Julia Notter: «HIV ist heute immer noch nicht heilbar, lässt sich aber gut behandeln wie andere chronische Erkrankungen. Menschen mit HIV haben unter einer wirksamen HIV-Therapie eine normale Lebenserwartung und können dank der Therapie das Virus auch beim Sex nicht übertragen.»

 

Diskriminierungsfreier Umgang nötig

Trotz Fortschritten in der Medizin und eines gesteigerten Bewusstseins in der Gesellschaft erleben HIV-positive Menschen in der Schweiz nach wie vor Stigmatisierung, Diskriminierung und Ausgrenzung. Diffuse Ängste und die immer noch präsenten Bilder der Aids-Epidemie in den 1980er- und 1990er-Jahren tragen dazu bei. «Deshalb haben wir zusammen mit der Infektiologie des KSSG die Aktion ‹HIV heute› an einer Vorstellung des Musicals ‹Rent› am Theater St.Gallen durchgeführt», erklärt Adrian Knecht, Projektleiter Prävention an der Fachstelle für Aids- und Sexualfragen, und fügt an: «Uns ist es ein Anliegen, die Allgemeinbevölkerung mit aktuellen Infos zu HIV zu versorgen und Ängste zu nehmen. Ausserdem setzen wir uns für einen diskriminierungsfreien Umgang mit Menschen mit HIV ein.»

HIV lässt sich im Alltagskontakt nicht übertragen – weder beim Händedruck noch beim gemeinsamen Benutzen von Toiletten, Bettwäsche oder Geschirr. Auch Küssen, Streicheln und Oralsex (ohne Blut oder Sperma) bedeuten kein HIV-Risiko. «Zu HIV-Risiken zählen ungeschützter Anal- und Vaginalverkehr, geteilte Utensilien beim Drogenkonsum sowie Geburt», erläutert Julia Notter, und ergänzt: «Menschen unter wirksamer HIV-Therapie können ohne Angst vor Übertragung Kinder bekommen.»

 

Individuelle Schutzstrategien und kostenloser HIV-Test

Angesichts der medizinischen Fortschritte und des veränderten Dating- und Liebesverhaltens empfiehlt die aktuelle LOVE-LIFE-Kampagne des Bundesamts für Gesundheit (BAG) den Safer-Sex-Check: Weil jeder Mensch anders liebt, sind individuelle Schutzstrategien angezeigt – ganz im Sinne einer selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Sexualität. «Die Gestaltung der eigenen Sexualität kann sich im Verlauf des Lebens immer wieder ändern. Darum ist das Wissen über Risiken und passende Schutzstrategien zentral beim Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten (STI)», betont Adrian Knecht, und fügt hinzu: «Unsere Aktion «HIV heute» nahmen die Theaterbesucher*innen mit Interesse auf. Es fanden Gespräche zum Umgang mit HIV, zu Stigmatisierung und zu Schutzstrategien statt. Darüber hinaus boten wir vor Ort einen kostenlosen HIV-Test an. Und besonders erfreulich: Es gab Eltern, die Kondome und Informationsbroschüren für ihre Teenager mitnahmen. Zudem legten wir das ‹Positive Life Magazine› auf – ein Magazin der Aids-Hilfe Schweiz für Menschen mit HIV.»

 

Anonyme und regelmässige Testmöglichkeiten

Ein HIV-/STI-Test gibt Klarheit über den eigenen Gesundheitsstatus. Anonymes und regelmässiges Testen ist wichtig und soll unkompliziert zugänglich sein. Darum führt die Fachstelle für Aids- und Sexualfragen in Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital St.Gallen Tests auf der Fachstelle durch. Alle Informationen und Termine dazu finden Sie auf der Seite «Testen auf der Fachstelle».

Weitere Testmöglichkeiten bietet die infektiologische Sprechstunde für sexuell übertragbare Krankheiten (STI) am Kantonsspital St.Gallen an: Hier geht’s zu den Terminen, Preisen und Anmeldemöglichkeiten.

 

Medienbeitrag als PDF zum Download

 

Zero-Discrimination-Day-2024

Zero Discrimination Day – gemeinsam gegen Diskriminierung von Menschen mit HIV

1. März 2024

Trotz Fortschritten in der Medizin und eines gesteigerten Bewusstseins in der Gesellschaft erleben HIV-positive Menschen in der Schweiz nach wie vor Diskriminierung. Zum Zero Discrimination Day am 1. März startet die Aids-Hilfe Schweiz auf Positive Life eine Kampagne zur Bekämpfung von Diskriminierung.

Text: Predrag Jurisic/Aids-Hilfe Schweiz
Beitragsbild: Aids-Hilfe Schweiz

 

Zero-Discrimination-Day-2024

Zero Discrimination Day 2024 – gemeinsam gegen Diskriminierung von Menschen mit HIV.

 

Im Jahr 2014 haben UNAIDS und die Vereinten Nationen den Zero Discrimination Day ins Leben gerufen – als Zeichen gegen Diskriminierung von Menschen mit HIV. Der jährlich am 1. März stattfindende Tag soll weltweit auf die Problematik aufmerksam machen und zum Kampf gegen Diskriminierung aufrufen.

Leider sind auch in der Schweiz Diskriminierungen von Menschen mit HIV immer noch weit verbreitet. Dies zeigen die Diskriminierungsmeldungen, die die Aids-Hilfe Schweiz im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit sammelt. Im Jahr 2023 gingen bei der Aids-Hilfe Schweiz 94 Diskriminierungsmeldungen ein. Die meisten davon stammen aus dem Gesundheitswesen:

Diskriminierungsmeldungen von Menschen mit HIV 2023

Diskriminierungsmeldungen von Menschen mit HIV 2023.

Alle Zahlen und Fakten zu Diskriminierungsmeldungen für das Jahr 2023 finden sich im aktuellen Diskriminierungsbericht der Aids-Hilfe Schweiz.

 

Kostenlose Rechtsberatung für Menschen mit HIV

HIV-positive Menschen können sich gegen die Diskriminierungen wehren – mithilfe der kostenlosen Rechtsberatung der Aids-Hilfe Schweiz. Die Rechtsberatung der Aids-Hilfe Schweiz klärt ab, informiert, berät und vermittelt – ob bei Diskriminierungen im Gesundheitswesen, bei der Arbeit oder bei Privatversicherungen.

Mehr zur kostenlosen Rechtsberatung für Menschen mit HIV.

Schweigen Sie nicht, wenn Sie diskriminiert werden, und melden Sie, was vorgefallen ist. Ihre Anfrage wird streng vertraulich behandelt. Die Dienstleistung der Aids-Hilfe Schweiz ist kostenlos.

Das Beratungsteam ist an folgenden Tagen für Sie da:
Dienstag, 9–12 Uhr und 14–16 Uhr
Donnerstag, 9–12 Uhr und 14–16 Uhr

Telefon: 044 447 11 11
Fax: 044 447 11 12
E-Mail: recht@aids.ch
Postadresse: Aids-Hilfe Schweiz, Freilagerstrasse 32, 8047 Zürich

 

Positive Life setzt zum Zero Discrimination Day ein Zeichen

Positive Life ist eine Plattform für Information und Austausch zum Leben mit HIV – von, mit und für Menschen mit HIV. Die Trägerin dieser Plattform ist die Aids-Hilfe Schweiz. Zum Zero Discrimination Day setzt Positive Life ein Zeichen mit einer Kampagne und einem Video:

 

Schweigen Sie nicht, wenn Sie diskriminiert werden, und melden Sie sich bei der Aids-Hilfe, was vorgefallen ist:

Telefon: 044 447 11 11
Fax: 044 447 11 12
E-Mail: recht@aids.ch
Postadresse: Aids-Hilfe Schweiz, Freilagerstrasse 32, 8047 Zürich

 

Die SUPER Testing-Kampagne

Text: Adrian Knecht
Bilder/Grafiken: Aids-Hilfe Schweiz

In den Monaten September und Oktober 2020 läuft eine weitere Testing-Kampagne der Aids-Hilfe Schweiz. Dieses Mal unter dem Motto «Du bist super, wie du bist». Dabei geht es darum, sich und seinen Körper anzunehmen und zu lieben. Parallel finden zwei HIV-/STI-Tests in der Männersauna Mann-o-Mann statt: Am Sonntag, 27. September von 16 bis 19 Uhr sowie am Samstag, 24. Oktober von 18 bis 21 Uhr.

Du bist super, wie du bist

Kennst du das Gefühl, nicht gut genug zu sein? Nicht sexy genug oder zu wenig erfolgreich? Kein Sixpack oder zu wenig Action beim Sex? Das Verrückte dabei: Es geht uns allen so. Viele Menschen in der LGBTIQA+ Community stehen unter Druck und sind deshalb unglücklich. Obwohl wir super sind, wie wir sind. Wir wünschen uns, dass wir uns alle annehmen können, wie wir sind. Das ist leichter gesagt als getan. Darum mach mit uns den ersten Schritt und sag deinen Liebsten: Super, wie du bist!

Mach einen vergünstigten HIV-/STI-Test!

Regelmässiges Testen hilft, damit du dich beim Sex super fühlst. Darum gibt es im September und Oktober die Tests auf HIV, Syphilis, Chlamydien und Tripper für nur 40 Franken – für alle (schwulen, bi, trans und queeren) Männer, die Sex mit Männern haben. Als Teststelle empfehlen wir die Infektiologie am Kantonsspital St.Gallen.

Eine Übersicht weiterer Teststellen in der Schweiz findest du hier. Es finden zudem zwei Testing-Aktionen in der Mann-o-Mann Sauna statt:

  • Sonntag, 27.09.2020, 16–19 Uhr
  • Samstag, 24.10.2020, 18–21 Uhr

Komm vorbei und lass dich in entspannter Atmosphäre testen.

Flyer zur Test-Aktion im Mann-o-Mann

Die SUPER Testing-Kampagne

Text: Adrian Knecht
Bilder/Grafiken: Aids-Hilfe Schweiz

In den Monaten September und Oktober 2020 läuft eine weitere Testing-Kampagne der Aids-Hilfe Schweiz. Dieses Mal unter dem Motto «Du bist super, wie du bist». Dabei geht es darum, sich und seinen Körper anzunehmen und zu lieben. Parallel finden zwei HIV-/STI-Tests in der Männersauna Mann-o-Mann statt: Am Sonntag, 27. September von 16 bis 19 Uhr sowie am Samstag, 24. Oktober von 18 bis 21 Uhr.

Du bist super, wie du bist

Kennst du das Gefühl, nicht gut genug zu sein? Nicht sexy genug oder zu wenig erfolgreich? Kein Sixpack oder zu wenig Action beim Sex? Das Verrückte dabei: Es geht uns allen so. Viele Menschen in der LGBTIQA+ Community stehen unter Druck und sind deshalb unglücklich. Obwohl wir super sind, wie wir sind. Wir wünschen uns, dass wir uns alle annehmen können, wie wir sind. Das ist leichter gesagt als getan. Darum mach mit uns den ersten Schritt und sag deinen Liebsten: Super, wie du bist!

Mach einen vergünstigten HIV-/STI-Test!

Regelmässiges Testen hilft, damit du dich beim Sex super fühlst. Darum gibt es im September und Oktober die Tests auf HIV, Syphilis, Chlamydien und Tripper für nur 40 Franken – für alle (schwulen, bi, trans und queeren) Männer, die Sex mit Männern haben. Als Teststelle empfehlen wir die Infektiologie am Kantonsspital St.Gallen.

Eine Übersicht weiterer Teststellen in der Schweiz findest du hier. Es finden zudem zwei Testing-Aktionen in der Mann-o-Mann Sauna statt:

  • Sonntag, 27.09.2020, 16–19 Uhr
  • Samstag, 24.10.2020, 18–21 Uhr

Komm vorbei und lass dich in entspannter Atmosphäre testen.

Flyer zur Test-Aktion im Mann-o-Mann

Die SUPER Testing-Kampagne

Text: Adrian Knecht
Bilder/Grafiken: Aids-Hilfe Schweiz

In den Monaten September und Oktober 2020 läuft eine weitere Testing-Kampagne der Aids-Hilfe Schweiz. Dieses Mal unter dem Motto «Du bist super, wie du bist». Dabei geht es darum, sich und seinen Körper anzunehmen und zu lieben. Parallel finden zwei HIV-/STI-Tests in der Männersauna Mann-o-Mann statt: Am Sonntag, 27. September von 16 bis 19 Uhr sowie am Samstag, 24. Oktober von 18 bis 21 Uhr.

Du bist super, wie du bist

Kennst du das Gefühl, nicht gut genug zu sein? Nicht sexy genug oder zu wenig erfolgreich? Kein Sixpack oder zu wenig Action beim Sex? Das Verrückte dabei: Es geht uns allen so. Viele Menschen in der LGBTIQA+ Community stehen unter Druck und sind deshalb unglücklich. Obwohl wir super sind, wie wir sind. Wir wünschen uns, dass wir uns alle annehmen können, wie wir sind. Das ist leichter gesagt als getan. Darum mach mit uns den ersten Schritt und sag deinen Liebsten: Super, wie du bist!

Mach einen vergünstigten HIV-/STI-Test!

Regelmässiges Testen hilft, damit du dich beim Sex super fühlst. Darum gibt es im September und Oktober die Tests auf HIV, Syphilis, Chlamydien und Tripper für nur 40 Franken – für alle (schwulen, bi, trans und queeren) Männer, die Sex mit Männern haben. Als Teststelle empfehlen wir die Infektiologie am Kantonsspital St.Gallen.

Eine Übersicht weiterer Teststellen in der Schweiz findest du hier. Es finden zudem zwei Testing-Aktionen in der Mann-o-Mann Sauna statt:

  • Sonntag, 27.09.2020, 16–19 Uhr
  • Samstag, 24.10.2020, 18–21 Uhr

Komm vorbei und lass dich in entspannter Atmosphäre testen.

Flyer zur Test-Aktion im Mann-o-Mann

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner